Antrag auf Nachlasspflegschaft durch Vermieter bei Tod des Mieters

Artikel gespeichert unter: Allgemein, Erbrecht - Deutschland


Sind dem Vermieter bei Tod des Mieters die Erben unbekannt, so hat der Vermieter die Möglichkeit, beim Nachlassgericht eine Nachlasspflegschaft mit dem Aufgabenkreis „Beendigung und Abwicklung des Mietverhältnisses“ zu beantragen.
Ob der Erbe unbekannt ist im Sinne des § 1960 BGB, bestimmt sich im Übrigen nach der  Sicht des Gläubigers, also in diesem Fall nach der Sicht des Vermieters.
OLG Hamm, Beschl. v. 22.06.2010 – 15 W 308/10
Tanja Stier
Rechtsanwältin

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Zwangsvollstreckung bei verstorbenem Schuldner und unbekanntem Erbe     Testamentsvollstreckung auf Briefumschlag »

Themen

Links

Feeds