Artikel unter 'Costa Rica'

I. Gesetzliche Erbfolge (Costa Rica)

Die Erben der ersten Ordnung sind die Kinder (auch Adoptivkinder), die Eltern, die Ehegatten und die Partner aus nichtehelicher Lebensgemeinschaft (!). Die Großeltern, sowie deren Vorfahren bilden die Erben der zweiten Ordnung, die legitimen Geschwister die der Dritten Ordnung, die Nichten und Neffen die der vierten Ordnung und die Onkel und Tanten die der fünften Ordnung.
Die Erben der vorderen Ordnungen schließen die der nachfolgenden Ordnung aus. Die Erben erben zu gleichen Teilen.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

II. Testamentsformen (Costa Rica)

In Costa Rica gibt es zwei Testamentsformen das offenen und das verschlossene Testament.

-Offenes Testament
Das offene Testament kann sowohl vor dem Notar oder in Anwesenheit von 6 Zeugen erstellt werden. Schreibt und unterschreibt der Erblasser das Testament selber müssen nur vier Zeugen anwesend sein

-verschlossenes Testament
Das Testament kann vom Testator selbst oder einer dritten Person erstellt werden. Der Testator muss das Testament allerdings selbst unterschreiben. Das Testament muss in einem Umschlag verschlossen werden, welcher vom Notar mit einer Urkunde versehen wird. Diese Urkunde muss beinhalten, dass das Testament vom Erblasser selbst im Umschlag an den Notar überreicht wurde. Des Weiteren muss die Angabe der Seiten festgehalten werden. Außerdem muss angegeben werden, von wem das Testament geschrieben und ob es vom Testator unterschrieben wurde und ob etwaige Veränderung bzw. Einfügungen zwischen den Zeilen enthalten sind.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

III. Nachlassverfahren (Costa Rica)

Das Nachlassverfahren wird vom Testamentsvollstrecker eingeleitet, wenn dieser erfährt, dass er als solcher berufen wurde.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

IV. Kollisionsrecht (Costa Rica)

Bezüglich des Erbstatuts müssen vier verschiedene Fallgruppen unterschieden werden:

-Costaricanischer Erblasser mit letzten Wohnsitz in Costa Rica
Bewegliches und unbewegliches Vermögen in Costa Rica wird nach costaricanischem Belegenheitsrecht behandelt. Auf das Vermögen im Ausland wird das costaricanische Wohnsitzrecht angewendet.

-Costaricanischer Erblasser mit letztem Wohnsitz im Ausland
Costaricanisches Erbrecht wird auf das bewegliche und unbewegliche Vermögen in Costa Rica angewendet. Für Vermögen im Ausland gilt das Recht des letzten Wohnsitzes.

-Ausländischer Erblasser mit letztem Wohnsitz im Ausland
Für das in Costa Rica belegene unbewegliche Vermögen gilt das costaricanische Recht.

-Ausländischer Erblasser mit letztem Wohnsitz in Costa Rica
Für im Inland befindliches bewegliches und unbewegliches Vermögen findet costaricanisches Belegenheitsrecht Anwendung. Hinsichtlich des im Ausland belegenem Vermögens gilt costaricanisches Wohnsitzrecht.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh


Themen

Links

Feeds