Artikel unter 'Japan'

I. Gesetzliche Erbfolge (Japan)

Das japanische Erbrecht unterscheidet zunächst zwischen zwei Gruppen von gesetzlichen Erben: den Ehegatten einerseits und den Blutsverwandten andererseits. Die Blutsverwandten Erben werden unterteilen sich wiederum wie in so vielen Rechtsordnungen in verschiedene Ordnungen.

mehr lesen... Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

II. Testamentsformen (Japan)

Im Japanischen Erbrecht gibt es drei Formen des ordentlichen Testaments:

mehr lesen... Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

III. Pflichtteilsansprüche (Japan)

Für diejenigen Personen, die nach der gesetzlichen Erbfolge zu Erben berufen worden wären, können sich grundsätzlich Pflichtteilsansprüche ergeben. Pflichtteilsberechtigt sind die Kinder des Erblassers und deren Abkömmlinge sowie die Blutsverwandten in aufsteigender Linie. Bei dem Pflichtteil handelt es sich im japanischen Recht immer um einen fest umrissenen Anteil der Erbschaft.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

IV. Nachlassverfahren (Japan)

Auf Antrag beim zuständigen Familiengericht kann ein Interessent oder ein Staatsanwalt die erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung der Nachlassmasse bspw. durch die Einsetzung eines Nachlassverwalters durchsetzen.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh

V. Kollisionsrecht (Japan)

Bei der Frage welches Erbrecht auf den Erblasser anzuwenden ist, ist grundsätzlich auf die Staatsangehörigkeit des Verstorbenen abzustellen. Hat der Erblasser mehrere Staatsangehörigkeiten, so ist der gewöhnliche Aufenthaltsort des Erblassers entscheiden, wobei eine japanische Staatsangehörigkeit immer Vorrang hat.

mehr lesen... Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Böh


Themen

Links

Feeds