Ausschlagung/ Vermächtnis

Artikel gespeichert unter: Ausschlagung, Begriffserklärungen, Erbrecht - Deutschland, Testament


Die Ausschlagung eines Vermächtnis ist selbst dann nicht an eine Frist gebunden, wenn diese im Zuge von wechselseitigen Verfügungen unter Ehegatten getroffen worden ist.

BGH Urt. 12.01.2011 –IV ZR 230/09

Haben Sie Fragen? E-Mail an das Forschungsinstitut

« Pflichtteilsberechnung/ Auskunftsanspruch     Ausschlagung bei gegenseitiger Verfügung unter Ehegatten »

Themen

Links

Feeds